Ermittlungsverfahren gegen K+S eingestellt – Aktie hebt ab

07.06.2016 - 16:05 Uhr: Die Nachricht von der Beendigung eines Ermittlungsverfahren gegen den Salz- und Düngemittelhersteller lassen K+S-Titel am Dienstag kräftig zulegen.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

WERBEMITTEILUNG: Dem MDax-Unternehmen war unter anderem von einer Gemeinde aus Thüringen ‚versuchte und /oder vollendete Gewässerverunreinigung“ vorgeworfen worden. Die Staatsanwaltschaft Kassel hat das betreffende Verfahren nun auf Grund mangelnden Tatverdachts eingestellt. Eine neuerliche Stilllegung der Produktion in Thüringen dürfte sich in diesem Zusammenhang erledigt haben. K+S-Aktien können zur Stunde 4,29 Prozent auf 22,12 Euro zulegen. 

K+S auf Tagesbasis

K+S - 07.06.2016
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.