Deutsche Telekom profitiert von US-Tochter

04.05.2016 – 13:30 Uhr: Dank der starken Geschäftsentwicklung der US-Tochtergesellschaft T-Mobile konnte die Deutsche Telekom im ersten Quartal deutlich das Ergebnis steigern.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

WERBEMITTEILUNG: Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA legte um 12,9% auf 5,16 Mrd. EUR zu. Der Konzernumsatz verbesserte sich in den ersten drei Monaten um 4,7% auf 17,63 Mrd. EUR. Die Deutsche Telekom-Aktie verliert momentan um rund als 2% auf 14,91 EUR. Als Grund für die heutige Kursschwäche wurde genannt, dass die Gewinnsteigerung lediglich auf die Sondereffekte zurückzuführen sei.

Deutsche Telekom auf Tagesbasis

DT_050416
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.