Deutsche Lufthansa abgestraft – Ausblick überzeugt nicht

18.03.2016 - 10:23 Uhr: Am gestrigen Tag erwischten Lufthansa-Aktien einen rabenschwarzen Handelstag. Der Grund findet sich in der Vorstellung der Bilanzzahlen.

bg_lufthansa_1410361
Quelle: Bloomberg

WERBEMITTEILUNG: So kann die deutsche Fluggesellschaft zwar auf einen Gewinnsprung im vergangenen Jahr verweisen, sorgte aber mit einem sehr zurückhaltenden Ausblick für Enttäuschung unter den Aktionären. Letztere quittierten das Zahlenwerk mit Verkäufen und drückten die Titel um rund sechs Prozent in die Verlustzone. Angesichts der Mitte Februar gestarteten, fulminanten Erholungsbewegung dürften zudem Gewinnmitnahmen den Rücksetzer forciert haben. Zum Wochenausklang startet die Lufthansa-Aktie  mit einem leichten Plus von derzeit 0,27 Prozent auf 14,64 EUR in den Handelstag.  

Lufthansa auf Tagesbasis

DEM_Lufthansachart180320162_optimized
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.