40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

US-Märkte verlieren an Dynamik

17.10.2013 – 15.30 Uhr: Die US-amerikanischen Finanzmärkte verlieren zunehmend an Dynamik.

Im Langfristchart auf Monatsbasis, dem so genannten „Big Picture“, hat sich beim S&P 500 ein bärischer Keil gebildet. Dabei handelt es sich in der Regel um eine Umkehrformation. Allerdings wurde diese Formation noch nicht vollendet. Bis das genannte negative Szenario eintritt, könnte es vorerst in Richtung 1.810 Punkte gehen.

In den vergangenen Monaten konnte der marktbreite US-Index die untere Trendkanallinie bei aktuell 1.642 Punkten mehrmals verteidigen. Dank gebührt an dieser Stelle auch dem steigenden gewichteten Durchschnitt bei momentan 1.662 Punkten, der ebenfalls in jüngster Vergangenheit Schlimmeres verhindern konnte.

Im besagten Langfristchart hat sich, ausgehend vom Zwischenhoch im April 2010, ein bärischer Keil gebildet. Die obere Begrenzung der Umkehrformation liegt aktuell bei 1.810 Punkten. Angesichts der intakten Kaufsignale bei den technischen Indikatoren, die ebenfalls auf Monatsbasis berechnet werden, könnte dieses Niveau durchaus erreicht werden.

Gefährlich wird es erst dann, wenn der S&P 500 von dieser Begrenzung nach unten abprallt und die untere Trendkanallinie sowie die Glättungslinie signifikant unterschreitet. Angesichts der Höhe der Chartformation könnte es in Richtung 1.250 Punkte gehen. Allerdings verlaufen auf Monatsbasis bei 1.549/1.555 sowie bei 1.475/1.481 Punkten sehr stabile Unterstützungsbereiche. Das beschriebene negative Szenario muss aber nicht eintreten. Oberhalb der oberen Begrenzung bei 1.810 Punkten wäre die Gefahr eines bärischen Keils gebannt.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.