US-Rohöl (WTI): Nächste Verkaufswelle steht bevor

14.11.2016 – 12:00 Uhr (Werbemitteilung): Seit Mitte Oktober geht es beim Ölpreis der Sorte WTI stetig abwärts.

bg_offshore_oil_gas_rig_1379189
Quelle: Bloomberg

Die Talfahrt könnte sich sogar noch fortsetzen. Im Tageschart wurde erst kürzlich ein weiteres charttechnisches Verkaufssignal generiert.

Ende Oktober wurde der seit Januar dieses Jahres vorherrschende Aufwärtstrend signifikant nach unten durchbrochen. Zudem fielen die Notierungen des schwarzen Goldes in den zuvor überwundenen Abwärtstrend zurück. Anfang November war eine kurze technische Gegenbewegung zu beobachten. Zu diesem Zeitpunkt konnte die waagerechte Trendlinie bei 44,76 USD verteidigt werden. Lange wehrte die Trotzreaktion jedoch nicht.

Ende der vergangenen Woche musste auch die erwähnte Unterstützung bei 44,76 USD den Bären überlassen werden. Folglich könnte es für den Ölpreis der Sorte WTI nun weiter abwärts bis zur horizontalen Schiebezone bei 41,25/40,65 USD gehen.

Recht oft kommt es nach einem Trendbruch zu einer Gegenbewegung in Richtung der Ausbruchsstelle. In diesem Fall wäre dies die unterschrittene erwähnte Trendgerade. Anschließend wird in der Regel die übergeordnete Trendrichtung fortgesetzt.

US-Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI_111416
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.