US-Rohöl (WTI): Erholungspotenzial weitgehend ausgereizt

22.11.2016 – 14:05 Uhr (Werbemitteilung): Die über Wochen andauernde Talfahrt konnte zuletzt aufgehalten werden.

bg_liquid_oil_barrel_1258723
Quelle: Bloomberg

Die Unterstützungszone bei 41,25/40,65 USD brauchte nicht ins Geschehen eingreifen. Im Bereich bei 42,81 USD hat der Ölpreis der Sorte WTI nach oben gedreht und eine technische Gegenbewegung eingeleitet.

Infolgedessen konnten die waagerechte Trendlinie bei 44,76 USD, der kurzfristige Abwärtstrend sowie der einfache gewichtete 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 46,36 USD zurückgewonnen werden. Allerdings könnte das Erholungspotenzial weitgehend ausgereizt sein. Die Notierungen des schwarzen Goldes nähern sich im Tageschart der ehemaligen Aufwärtstrendlinie bei 49,50 USD. Die beiden horizontalen Trendgeraden bei 49,60/50,58 USD sowie psychologische Marke bei 50,00 USD sind nicht weit entfernt.

Dreht der Ölpreis gen Süden, könnte es erneut in Richtung des genannten 200-Tage-Durchschnitts gehen. Allerdings zeigt der besagte Trendfolgeindikator mittlerweile nachhaltig nach oben. Dies spricht für mittelfristige steigende Notierungen. Zudem hat das so genannte goldene Kreuz, welches bereits Ende April dieses Jahres generiert wurde, weiterhin Bestand. Zu diesem Zeitpunkt schloss der einfache 50-Tage-Durchschnitt oberhalb der 200-Tage-Linie.

US-Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI_112216
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.