Gold könnte kurze Pause einlegen

05.01.2018 – 13:30 Uhr (Werbemitteilung): Die erst kürzlich gestartete Gegenbewegung hat Fahrt aufgenommen. 

bg_gold_1266775
Quelle: Bloomberg

Zuletzt konnten im Tageschart des Goldpreises einige Widerstände auf Anhieb überwunden werden. Dazu gehörten die einfachen 50- und 200-Tage-Durchschnittslinien bei aktuell 1.278/1.275 USD, das 50,0%-Fibonacci-Level bei 1.281 USD sowie die obere Abwärtstrendkanallinie.

Aber auch die waagerechte Trendlinie bei 1.295/1.296 USD, das 38,2%-Retracement bei 1.299 USD sowie die psychologische Marke bei 1.300 USD fielen in die Hände der Bullen. Im Augenblick läuft der Versuch, das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 1.321 USD zu bezwingen.

Kurzfristig könnte es zu einem Rücksetzer in Richtung des Bereichs bei 1.299/1.295 USD kommen. Der Relative Stärke-Index (RSI) signalisiert eine überkaufte Situation. Mittelfristig könnte es weiter gen Norden gehen. Der MACD hat mit dem Sprung über die Nulllinie jüngst ein neues Kaufsignal generiert. Nächstes Etappenziel wäre dann das Zwischenhoch bei 1.337 USD vom 9. November 2016. 

Gold auf Tagesbasis

Gold_010518
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.