Gold: Unterstützung hart umkämpft

17.06.2015 – 13:15 Uhr: Trotz der zuletzt oft in den Medien genannten Belastungsfaktoren wie beispielsweise das griechische Schuldendrama, die immer noch nicht beigelegte Krise in der Ostukraine, steigende Anleiherenditen und ein erstarkter Euro kommt der Goldpreis nicht vom Fleck weg.

bg_gold_1338083
Quelle: Bloomberg

Das gelbe Edelmetall oszilliert weiterhin um die waagerechte Trendlinie bei 1.180 USD. Auf eine charttechnische Entscheidung warten die Marktteilnehmer bislang vergebens.  

Zuletzt hat sich die fallende exponentielle 40-Wochen-Durchschnittslinie bei aktuell 1.214 USD den Bullen in den Weg gestellt. Aber das ist nicht die einzige Hürde auf dem Weg gen Norden. Die seit April 2013 intakte Abwärtstrendlinie bei 1.269 USD, die ehemalige langfristige Aufwärtstrendlinie bei 1.367 USD und zu guter Letzt die obere Trendlinie des Abwärtstrendkanals bei 1.451 USD sind weitere ernstzunehmende Widerstände.

Nach unten sind beim Goldpreis im Wochenchart dagegen nicht allzu viele Unterstützungen auszumachen. Lediglich die eingangs erwähnte Trendlinie bei 1.180 USD leistet den Bären bislang tapfer Widerstand. Ein Bruch der Chartmarke gen Süden hätte mitunter deutliche Preisverluste zur Folge. Ein Abwärtsimpuls in Richtung des im November markierten Verlaufstiefs bei 1.132 USD und anschließend bis zur unteren Trendkanallinie bei momentan 1.060 USD wäre dann die Folge.

Gold auf Wochenbasis

Gold_061715
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.