Gold: US-Dollar lastet schwer

11.03.2015 – 14:20 Uhr: An den Edelmetallmärkten will einfach keine Ruhe einkehren. Die Talfahrt geht munter weiter.

bg_gold_bars_1281117
Quelle: Bloomberg

Belastungsfaktoren gibt es momentan reichlich. Neben dem starken US-Dollar drücken die guten Aussichten für die US-amerikanische Konjunktur und die daraus resultierende Sorge über eine baldige Zinswende auf  die Gemüter der Bullen.

Aber auch die technische Verfassung des Goldpreises macht derzeit wenig Freude. Die alt bekannte waagerechte Trendlinie bei 1.180 USD musste erst kürzlich erneut den Bären überlassen werden. Zudem befindet sich der Goldpreis im Tageschart in einem übergeordneten Abwärtstrend. Aus diesem Grund sollte ein weiterer Preisrückgang bis zur unteren Trendkanallinie bei aktuell 1.155 USD in Betracht gezogen werden. Aber auch ein Test des Anfang November markierten Zwischentiefs bei 1.132 USD wäre keine allzu große Überraschung.

Das gelbe Edelmetall ist nach dem letzten Abwärtsschub überverkauft. Eine Gegenbewegung in Richtung der unterschrittenen Unterstützung bei 1.180 USD ist möglich. Allerdings kann eine solche Trotzreaktion durchaus auf sich warten lassen.

Gold auf Tagesbasis

DEM_Goldanalyse 110315
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.