Gold erzielt Teilerfolg, mehr aber auch nicht

10.02.2015 – 12:30 Uhr: Im vergangenen Monat hatte der Goldpreis einen Ausbruchsversuch unternommen. Dem gelben Edelmetall gelang ein Teilerfolg.

bg_gold_bars_167389
Quelle: Bloomberg

Der aus dem Jahr 2012 stammende Abwärtstrend konnte signifikant nach oben durchbrochen werden. Allerdings scheiterte das Unterfangen, die seit Mai 2013 intakte Abwärtstrendlinie bei momentan 1.295 USD zu bezwingen. Zuvor verhinderte auf Tagesbasis die Widerstandsbarriere bei 1.295/1.306 USD einen weiteren Vormarsch gen Norden.

Der Goldpreis ist von den besagten Chartmarken nach unten abgeprallt. Zuletzt ist die Gefahr wieder gestiegen, dass es erneut in Richtung der Unterstützungszone bei 1.183/1.132 USD gehen könnte. Diese doch eher düstere Aussicht wird zurzeit von dem Trendfolgeindikator Parabolic Stop and Reverse (SAR) unterstützt, der auf Monatsbasis seit Dezember 2011 ein weiterhin intaktes Verkaufssignal vorweist.

Gold auf Monatsbasis

DEM_Goldchart10022015
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.