40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Gold: Kleine Gegenwehr der Bullen

10.11.2014 – 14:45 Uhr: Der Bruch der horizontalen Unterstützung bei 1.183/1.180 USD je Feinunze war für das gelbe Edelmetall ein herber Rückschlag. 

bg_gold_bars_1261699
Quelle: Bloomberg

Seit dem Sommer 2013 konnte diese Verteidigungslinie der Bullen verteidigt werden. Nun wurde diese Chartmarke von den Bären überrannt. Die weiteren Aussichten sind alles andere als goldig.

Nach dem besagten Kursrutsch ging es zügig abwärts. Trauriger Tiefpunkt war das neue Verlaufstief bei 1.132 USD. Damit kam der Goldpreis der unteren Trendkanallinie bei 1.110 USD recht nahe. Ende der vergangenen Woche wurde eine kleine Gegenbewegung gestartet. Diese ging bis zur Ausbruchsstelle bei 1.180/1.183 USD. Ein solcher Rücksetzer kommt in der klassischen Chartanalyse recht oft vor. Im Anschluss wird jedoch die übergeordnete Trendrichtung wieder aufgenommen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die untere Trendlinie des seit August 2011 bestehenden Abwärtstrendkanals bei 1.110 USD erreicht wird, ist recht groß. Die Indikatoren auf allen Zeitebenen (Tages-, Wochen- und Monatsbasis) signalisieren derzeit kein Ende der momentanen Abwärtsbewegung. 

Gold auf Wochenbasis

DEM_Goldchart10112014
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.