40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Gold: Bären rüsten sich zum Angriff

27.05.2014 – 10:30 Uhr: Die Situation spitzt sich beim gelben Edelmetall zu. Die Bären scheinen den nächsten Angriff auf die Unterseite der Seitwärtsbewegung zu planen. Rückendeckung könnte die Angebotsseite von einer Dreiecksformation erhalten.

Der Goldpreis hält sich seit geraumer Zeit in einer horizontalen Schiebezone auf. Das Kurskorsett wird nach oben durch die waagerechte Trendlinie bei 1.335 USD und nach unten durch die oft zitierte Unterstützung bei 1.267/1.276 USD begrenzt. Innerhalb dieser trendlosen Marktphase hat sich auf Tagesbasis ein symmetrisches Dreieck gebildet. Es handelt es sich hierbei in der Regel um eine klassische Fortsetzungsformation. Am Beispiel des Edelmetalls würde bei einem Unterschreiten der unteren Begrenzung bei aktuell 1.289 USD die Reise gen Süden wieder aufgenommen. Aus der Höhe der Chartformation errechnet sich ein charttechnisches Abwärtspotenzial bis 1.220 USD. Zuvor liegt auf dieser Zeitebene ein Fibonacci-Retracement bei 1.262 USD.

Die Indikatoren machen momentan wenig Mut. Unser Handelssystem - bestehend aus MACD, Momentum, RSI und Williams %R auf Monatsbasis – hält sich weiterhin auf der Seite der Bären auf. Der gewichtete 200-Tage-Durchschnitt, der die grobe Marschrichtung anzeigt, verläuft flach. Die Notierungen des Edelmetalls pendeln um die Glättungslinie herum, die bislang noch nicht nachhaltig nach oben gedreht hat. Für eine neue mittelfristige Aufwärtsbewegung wäre dies jedoch Grundvoraussetzung.

DEM_Goldchart27052014
Abb.: Gold-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.