40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Risikomanagement

Schätzen Sie Ihr Risiko richtig ein

Wenn Sie handeln, ist es sehr wichtig, die Höhe des Risikos, das Sie bei einem Trade eingehen, korrekt einschätzen zu können.

Sobald Sie sich über das konkrete Risiko im klaren sind, können Sie auch den Betrag kalkulieren, den Sie für Ihre verschiedenen Investitionen aufwenden wollen. Verschiedene Formen von Investitionen haben unterschiedliche Risiko-Stufen, sodass ein balanciertes Portfolio der Form einer Pyramide ähneln sollte.

Die Anleger Risiko Pyramide

Nachdem Sie festgelegt haben, wie groß das Geamtrisiko ist, das Sie auf sich nehmen wollen, können Sie bspw. eine Risikopyramide nutzen, um das zur Verfügung stehende Kapital auf die einzelnen Anlageklassen zu verteilen.

Im unteren Drittel der Pyramide finden sich die weniger risikoreichen Produkte, welche die Basis - und den Großteil - Ihres Portfolios ausmachen. Je höher Sie klettern, um riskanter werden die Investmentprodukte.

Im Anschluss finden Sie ein Beispiel für ein, nach Risikoklassen strukturiertes, Investment-Portfolio.

 

Selbstverständlich dient die Pyramide nur zur Orientierung und stellt kein festgelegtes Regelwerk dar. Einige Investoren nehmen mehr Risiko als andere auf sich. Jeder Anleger sollte sich jedoch seiner eigenen Risikopräferenz bewusst sein und kann die in der Pyramide illustrierten Risikostufen dementsprechend modifizieren bzw. alternativ ausbalancieren. Denken Sie an die Zeit und das Geld, das Sie investieren müssen, und die Höhe der Rendite, die Sie erreichen wollen.

Mehr über die Möglichkeiten, Ihre Investitionsziele zu definieren, erfahren Sie in unserem Modul Einen Handelsplan entwickeln.