DAX zieht am Nachmittag an

31.05.2017 – 15:15 Uhr (Werbemitteilung): Im späten Handelsverlauf kann sich der deutsche Leitindex nicht nur in die Gewinnzone retten, sondern sogar das Plus noch ausweiten. Kursrelevante Nachrichten wurden nicht als Grund für die freundliche Stimmung am heutigen Nachmittag genannt. 

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Charttechnisch wären die Kurssteigerungen beim DAX sehr hilfreich. Im Augenblick notiert das heimische Börsenbarometer oberhalb der unteren Begrenzung der Schiebezone bei 12.660/12.662 Punkten. Bei einem entsprechenden Schlusskurs darüber wäre das Mitte Mai markierte Rekordhoch bei 12.842 Zählern erneut das Ziel der Reise.

Zur Stunde nähert sich der DAX mit 12.692 Punkten der Marke bei 12.700 Zählern. Kurz vor dem Monatsende sieht es nach einem freundlichen Mai aus. Der Wonnemonat genießt unter den Anlegern keinen allzu guten Ruf. Die Börsenweisheit „Sell in May and go away“ scheint sich in diesem Jahr nicht zu bewahrheiten. Allerdings befinden wir uns in einem US-Nachwahljahr. In diesem Fall gehört der Mai auch hierzulande zu den guten Monaten. 

Hier finden Sie eine weitere aktuelle Analysen zum Silber.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.