DAX wieder im fünfstelligen Kursbereich

31.03.2016 – 07:45 Uhr: Die Fed-Chefin Janet Yellen wird vorerst wohl nicht an der Zinsschraube drehen.

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

Diese Aussage verhalf dem deutschen Leitindex zum Sprung über die zuletzt hart umkämpfte 10.000-Punkte-Marke. Allerdings versperren aus charttechnischer Sicht bei 10.065/10.100 Punkten weitere Widerstände den Weg gen Norden.

Konjunktur

Gestern kamen positive Signale vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt. Die Zahl der Beschäftigten im Privatsektor war im März um 200 Tsd. neuen Stellen gestiegen. Damit wurde die Marktprognose von 190 Tsd. übertroffen. Einen Wehrmutstropfen gab es dennoch. Der Stellenaufbau im Vormonat wurde von 214 Tsd. auf 205 Tsd. nach unten korrigiert. Am Freitag folgte dann der offizielle monatliche Arbeitsmarktbericht.

Aktie im Blick

Zwei Aktien standen in der gestrigen Handelssitzung ganz oben in der Gewinnerliste. Die Anteilsscheine von ThyssenKrupp konnten dank Rückendeckung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zulegen. Demnach wurde den heimischen Stahlkochern Unterstützung im Kampf gegen Billigstahl aus China zugesichert. Prozentual zweistellig stieg die Metro-Aktie nach der Ankündigung einer Aufteilung des Konzerns.

Ausblick

Heute steht der US-Einkaufsmanagerindex der Region Chicago im Terminkalender. Nach einem Rutsch unter die Expansionsschwelle von 50 Zählern im Vormonat (47,6 Punkte) wird allgemein ein Wert von rund 50 Zählern erwartet. Hierzulande dürfte nun wieder die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank in den Fokus geraten. Neben den vorläufigen Inflationsdaten für März aus der Eurozone wird der Einzelhandelsumsatz in Deutschland veröffentlicht.

Nach dem Kraftakt am Vortag dürfte der DAX heute ein wenig schwächer in den Handel starten. Aktuell sehen wir beim heimischen Börsenbarometer einen leichten Abschlag von 0,2% auf 10.022 Punkte. Auch der EUR-USD gibt nach, hält sich aber weiterhin oberhalb der Marke bei 1,13 USD. Gold kann dagegen um 0,2% auf 1.227 USD zulegen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.