Dax unter 9.500 – Gewinnmitnahmen prägen Jahresauftakt

02.01.2014 - 16:52 Uhr: Nach der imposanten Jahresendrally gehen Anleger zunächst auf Nummer sicher und nehmen am deutschen Aktienmarkt Gewinne mit. 

Während der Dax noch im frühen Handel ein neues Allzeithoch bei rund 9.620 Zählern eroberte, fällt das heimische Börsenbarometer im weiteren Handelsverlauf mehr als deutlich zurück. Bereits am späten Vormittag taucht der hiesige Leitindex unter die Marke 9.500 Punkten.

Dabei erweisen sich auch schwache Konjunkturnachrichten aus dem Reich der Mitte als Belastungsfaktor. So gibt der seitens HSBC erhobene Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe Chinas von 50,8 im November auf 50,5 im Dezember nach. Die Zahl der wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe liegt derweil bei rund 339.000 Gesuchen und hat sich damit nur geringfügig verändert. Dagegen erhöhen sich die US-Bauausgaben im November um 1,0 Prozent gegenüber dem Vormonat zu. Positives gibt es auch vom ISM-Index für den Industriesektor zu berichten, der sich im Dezember bei rund 57,0 Treffern stabil präsentiert.

Nicht zuletzt wegen der schwachen europäischen Vorgaben präsentieren die US-Aktienindizes am späten Nachmittag einen denkbar schwachen Handelsstart in das neue Börsenjahr und ziehen auch die alte Welt noch ein Stück weiter runter. Dow, Nasdaq und S&P weisen samt und sonders tiefrote Vorzeichen aus. Der Dax notiert zur Stunde bei 9.408 Zählern 1,5 Prozent leichter. Gold kann sich indes um stattliche 1,5 Prozent auf derzeit 1.223 US-Dollar erholen. Die Europäische Gemeinschaftswährung muss gegen den Greenback wiederum Federn lassen und büßt momentan 0,9 Prozent auf 1,3639 US-Dollar ein.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.