Dax sondiert festes Terrain – Krim stimmt für Russland

17.03.2014 - 09:48 Uhr: Der deutsche Leitindex startet überraschend stark in die neue Handelswoche.

Trotz des Krim-Votums für einen Anschluss an Russland und der nun drohenden Sanktionsspirale präsentiert sich der Dax im frühen Handel hinter positiven Vorzeichen. Per Referendum hatte sich die mehrheitlich russisch-stämmige Bevölkerung der ukrainischen Halbinsel mit einer Quote von angeblich über 95 Prozent für einen Beitritt zu Putins Riesenreich gestimmt. Nachdem den deutschen Aktienmarkt dieses Szenario - nebst möglicher, weitreichender wirtschaftlicher Konsequenzen - bereits vergangene Woche erheblich unter Druck gesetzt hatte, kommt es für das weitere Kursgeschehen darauf an, wie hart die Sanktionen des Westens und die darauffolgenden Reaktionen Russlands tatsächlich aussehen. Bereits heute treffen sich die EU-Außenminister, um über ein gemeinsames Vorgehen abzustimmen. Zur Stunde gewinnt der Dax 0,7 Prozent auf  9.117 Punkte. Der Euro gibt um 0,1 Prozent auf 1,3891 US-Dollar nach. Derweil verliert Gold 0,7 Prozent auf 1.381 US-Dollar pro Unze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.