DAX nimmt wieder Fahrt auf

24.10.2013 – 09:11 Uhr: Die für die weltweiten Kapitalmärkte positiven Effekte aus den jüngsten US-Arbeitsmarktdaten sind mittlerweile verpufft. Die Börsen dies- und jenseits des Atlantiks sind wieder zum normalen Tagesgeschäft übergegangen.

Der DAX legte am gestrigen Handelstag eine kurze Pause ein und verzeichnete ein moderates Kursminus von 0,3%. Am heutigen Tag stehen neben der laufenden Berichtssaison einige Konjunkturdaten auf der Agenda. Dazu zählen der Einkaufsmanagerindex für Deutschland und für die Eurozone sowie die jüngsten Daten vom US-amerikanischen Immobilienmarkt.  Infolge eines stärker als erwartet gestiegenen HSBC Einkaufsmanagerindex in China startete das heimische Börsenbarometer freundlich in den Handelstag und konnte bislang um 0,6% auf 8.972 Punkte zulegen. Die Bullen haben wieder den Weg in Richtung der magischen 9.000-Punkte-Marke eingeschlagen.

Der EUR-USD befindet sich weiter im Aufwind. Die europäische Einheitswährung notierte gestern mit 1,3793 USD auf dem höchsten Stand seit November 2011. Das Währungspaar hat erst kürzlich ein technisches Kaufsignal generiert und könnte nun die Marke von 1,40 USD ins Visier nehmen. Ebenfalls zulegen konnte der Goldpreis. Das wertvolle Edelmetall profitiert weiterhin von den Aussichten einer anhaltend lockeren Geldpolitik der US-amerikanischen Notenbank Fed.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.