Dax nimmt 9.400 Punkte ins Visier - Freundliche Vorgaben stützen

18.11.2014 - 10:06 Uhr: Dank positiver Vorgaben aus den Vereinigten Staaten und Fernost präsentiert der deutsche Aktienmarkt einen Handelsstart nach Maß. 

bg_mario_draghi_1373079
Quelle: Bloomberg

So kann sich der japanische Leitindex Nikkei nach dem konjunkturdatenbedingten Rücksetzer zum Wochenauftakt wieder erholen und geht mit einem Plus von 2,2 Prozent aus dem Handelstag. Auf dem heimischen Parkett drehte der Dax bis zum Sitzungsende noch in die Gewinnzone, nachdem EZB-Chef Mario Draghi am gestrigen Nachmittag nochmals eine geldpolitische Vollkaskoversicherung in punkto Stützungskäufen für den Fall weiterer Turbulenzen in der Eurozone vorgelegt hatte. Aus charttechnischer Perspektive wartet nun im Bereich von 9.440 Zählern u.a. der gewichtete, gleitende 200-Tage-Durchschnitt (EMA200) als nächstgelegene Widerstandsregion.    

Im weiteren Tagesverlauf richtet sich der Blick vor allem auf die ZEW-Konjunkturerwartungen, die am späten Vormittag zur Veröffentlichung anstehen. Sollte der Frühindikator für die Wirtschaftsentwicklung Deutschlands nach zehn rückläufigen Monaten in Folge erstmals wieder gestiegen sein, dürfte dies weiteren Rückenwind verleihen. Am frühen Nachmittag rücken wiederum Konjunkturzahlen aus den USA in den Fokus, wenn die Erzeugerpreise sowie frische Zahlen zum amerikanischen Immobilienmarkt, jeweils für den Monat Oktober publiziert werden.

Zur Stunde nimmt der Dax die Marke von 9.400 Zählern ins Visier und klettert um 0,7 Prozent auf 9.371 Punkte. Der Euro zeigt bei 1,2492 US-Dollar ein Plus von 0,3 Prozent. Gold kann ebenfalls zulegen und gewinnt aktuell 0,9 Prozent auf 1.197 US-Dollar pro Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.