Dax mit neuen Jahreshochs am Revers

20.12.2016 – 15:47 Uhr (Werbemitteilung): In Trippelschritten klettert der deutsche Leitindex auf neue Jahreshochs.

bg_chart_674319
Quelle: Bloomberg

Angesichts der seit Dezemberbeginn laufenden, fulminanten Aufwärtsbewegung hatte sich der Dax in den vergangenen zwei Handelstagen eine erste Atempause gegönnt. Rückenwind gibt es derzeit von einem weiter nachgebenden Euro, der sich gegenüber dem Greenback nunmehr unterhalb von 1,04 US-Dollar einsortiert. Zudem stützen Medienberichte, wonach die italienische Regierung ein Hilfspaket über 20 Mrd. EUR für den angeschlagenen Bankensektor in Angriff nehmen möchte. Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden Zinswende nebst haussierenden Aktienmärkten verliert Gold dagegen weiter an Boden. Am späten Nachmittag findet sich das gelb glänzende Edelmetall bei 1.127 USD hinter einem Abschlag von 1,0 Prozent wieder. Im Kielwasser einer freundlich startenden Wallstreet kann der Dax indes um 0,3 Prozent auf aktuell 11.459 Punkte zulegen.        

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.