Dax markiert neue Rekordhochs - Starke US-Vorgaben schieben an

03.03.2015 - 11:11 Uhr: Nach der am Montag zu beobachtenden Seitwärtsphase schaltet der Dax im frühen Handel wieder einen Gang höher und markiert abermals ein neues Allzeithoch.

bg_wall street new 2
Quelle: Bloomberg

Die Messlatte für künftige Rekordstände liegt nunmehr bei 11.465 Punkten. Vor allem freundliche Vorgaben aus den Vereinigten Staaten sorgen momentan für stattlichen Rückenwind. DowNasdaq und S&P konnten vor allem in der zweiten Tageshälfte kräftig zulegen und beendeten den gestrigen Handelstag samt und sonders hinter grünen Vorzeichen.

Zudem stützen hierzulande besser als erwartet ausgefallene, heimische Konjunkturdaten das Kursgeschehen. Der Konsens für die am frühen Morgen veröffentlichten deutschen Einzelhandelsumsätze für Februar lag zuvor bei einem Rückgang von 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat. Tatsächlich konnte der Einzelhandel seinen Umsatz aber um 2,9 Prozent gegenüber Januar steigern.

Angesichts täglich neuer Rekordhochs steigt am deutschen Aktienmarkt allerdings auch das Risiko von Rücksetzern. Die seit Anfang Januar nahezu lückenlos laufende Aufwärtsbewegung hat vom Jahrestief aus bereits mehr als 2.000 Zähler Aufschlag verbuchen können: eine ausgeprägtere Konsolidierungsphase ist mehr als überfällig.

Der deutsche Aktienindex will davon jedoch nach wie vor nichts wissen. Das Momentum findet sich weiterhin ganz klar auf seiner Seite. Zur Stunde notiert der Dax bei 11.438 Punkten 0,2 Prozent fester. Der Euro präsentiert bei 1,1137 US-Dollar ein leichtes Minus von 0,2 Prozent. Gold gewinnt dagegen 0,3 Prozent auf aktuell 1.208 US-Dollar je Feinunze.       

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.