Dax kann Verluste eingrenzen – Anleger mit starken Nerven

29.06.2015 - 16:40 Uhr: Der deutsche Aktienindex kann sich von seinen beträchtlichen Vormittagsverlusten sukzessive erholen und grenzt seine Verluste zusehends ein.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Mit einem Kursstand von aktuell 11.183 Punkten liegt das Tagestief bei 10.964 Zählern nunmehr ein gutes Stück entfernt. Nichtsdestotrotz notiert der Dax zur Stunde 2,7 Prozent schwächer. Den ersten Schock hat der heimische Aktienmarkt aber erst einmal verdaut. Europäische Rettungsfonds, die milliardenschweren Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank sowie radikal reduzierte Hellas-Exposures europäischer Banken türmen sich mittlerweile zu einer Brandmauer, die eine Ansteckung der übrigen Euro-Staaten in Grenzen halten dürfte.

Investoren mit starken Nerven haben den Rücksetzer bereits genutzt, um zu vermeintlich attraktiveren Preisniveaus den Einstieg zu wagen respektive nachzulegen. Ob sich dieser Mut auszahlt, wird der weitere Wochenverlauf zeigen. Die durch Griechenlands Verhandlungsboykott und Referendumsankündigung bedingte, komplett verfahrene Situation wird auch weiterhin für hohe Unsicherheit und entsprechende Volatilität sorgen. Es ist also keinesfalls ausgemacht, dass wir das Tief schon gesehen haben. In Zeiten politischer Börsen ist bei jeder Wasserstandsmeldung mit erheblichen Ausschlägen zu rechnen. Im Falle weiterer Verkaufswellen finden sich im Bereich von 10.850 und 10.550 Punkten charttechnisch signifikante Unterstützungsregionen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.