DAX ist siegestrunken

14.07.2014 – 15:00 Uhr: Ganz Deutschland feiert den historischen Finalsieg vom Vortag. Von dieser Euphorie liessen sich auch die Marktteilnehmer auf dem Frankfurter Börsenparkett anstecken. 

bg_data_trader_850722
Quelle: Bloomberg

Der deutsche Leitindex konnte in der heutigen Handelssitzung deutlich zulegen. Allerdings hatten die heimischen Blue Chips in der vergangenen Wochen deutlich an Wert verloren. Nun scheinen einige Investoren diesen Kursrücksetzer zum Einstieg zu nutzen. Die Sorge um die Stabilität des portugisischen Bankensystems spielt heute keine Rolle. Allgemein wird damit gerechnet, dass die finanziell angeschlagene Bank Espirito Santo entweder über ausreichend Kapital verfügt oder das Lissabon auf den Bankenrekapitalisierungsfonds der Europäischen Union zurückgreifen könnte. Auch die Konflikte in der Ukraine und Israel können die Anleger zurzeit nicht aus der Ruhe bringen.

In den kommenden Wochen könnte die Berichtssaison dies- und jenseits des Atlantiks mitunter kursrelevant sein. Und die Quartalsberichte sollten nach Möglichkeit stark ausfallen, ansonsten könnte es an den Börsen wieder ungemütlich werden. In den USA stehen in der laufende Woche die Zahlen von Citigroup, J.P. Morgan, Goldman Sachs und Google auf der Agenda. Hierzulande läutet der Softwareanbieter SAP den Reigen der Quartalsberichterstattung ein.

Der deutsche Leitindex hat die Kursgewinne vom Vormittag weiter ausgebaut. Zur Stunde legt der DAX um 1,0% auf 9.752 Punkten zu. Zusätzliche Rückendeckung gibt es von der Wall Street. Dow Jones & Co. freuen sich ebenfalls über deutlich steigende Notierungen. Der EUR-USD verteidigt weiterhin tapfer den Preisbereich bei 1,36 USD. Mit der starken Erholung an den Aktienmärkten büsst der Goldpreis spürbar an Wert ein. Mit 1.317 USD je Feinunze liegt das gelbe Edelmetall um mehr als 1,5% im Minus. Der charttechnische Trendwechsel muss vorerst vertagt werden.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.