Dax dreht in die Gewinnzone - Freundliche US-Börsen schieben an

20.11.2013 - 17:12 Uhr: Nach einem zunächst zähen Handelsverlauf am deutschen Aktienmarkt hinter durchweg leicht roten Verzeichen gelingt dem Dax am späten Nachmittag der Sprung in die Gewinnzone.

Für den Stimmungswechsel zeichnen sich dabei mal wieder maßgeblich die US-Börsen verantwortlich, die sich im frühen Handel sukzessive gen Norden vorarbeiten können. In diesem Windschatten können dann auch die hiesigen Leitindizes wieder Boden gutmachen.

Die aktuell freundliche Tendenz beruht dabei vor allem auf frischen US-Konjunkturdaten. So indizieren die im Oktober überraschend gefallenen US-Verbraucherpreise eine anhaltend niedrige Inflation. Aus dieser Richtung bestünde für die Federal Reserve also keine Notwendigkeit, ihre lockere Geldpolitik zu drosseln. Im Jahresvergleich liegt die Inflationsrate mit 1,0 Prozent sogar auf dem niedrigsten Stand seit vier Jahren. Zudem sind die US-Einzelhandelsumsätze im Oktober um 0,4 Prozent angestiegen. Zuvor war lediglich ein Wachstum von 0,1 Prozent prognostiziert worden. Und das wichtige Weihnachstgeschäft steht erst noch vor der Tür!

Vor der mit Spannung erwarteten Veröffentlichung des Fed-Sitzungsprotokolls am Abend sortiert sich der Dax nun ersteinmal bei rund 9.200 Punkten ein und befindet sich damit nach wie in Schlagdistanz des zum Wochenauftakt markierten Allzeithochs. Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex bei 9202 Punkten 0,1 Prozenten fester. Gold gibt derweil 0,9 Prozent auf 1.264 US-Dollar nach. Der Euro muss ebenso Federn lassen und weist bei 1,3469 US-Dollar ein Minus von derzeit 0,5 Prozent aus.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.