DAX: Weiterer Konsolidierungstag

22.07.2015 – 09:30 Uhr: Das heimische Börsenbarometer legt heute einen weiteren Ruhetag ein.

bg_apple_1383547_v1
Quelle: Bloomberg

Bereits gestern hatten die Anleger hierzulande Gewinne realisiert. Nach dem über 10%igen Kursanstieg innerhalb kürzester Zeit keine allzu große Überraschung. Die roten Vorzeichen in der laufenden Handelssitzung werden mit schwachen Quartalszahlen der US-Schwergewichte IBM und United Technologies begründet. Auch die nachbörslich veröffentlichten Ergebnisse von Apple und Microsoft haben allgemein enttäuscht. Die Berichtssaison dürfte daher in den kommenden Tagen und Wochen an Bedeutung gewinnen. Interessant ist vor allem, inwieweit sich der schwache EUR/USD in den Zahlenwerken der deutschen Konzerne bemerkbar gemacht hat.

Charttechnik

Am gestrigen Tag musste das Fibonacci-Retracement bei etwa 11.700 Punkten den Bären überlassen werden. Es könnte sich hierbei lediglich um einen kurzen Rückzug der Bullen handeln. Die nächste solide Unterstützung liegt im Tageschart bei 11.454/11.467 Zählern.

Zum heutigen Handelsauftakt sieht es nach deutlichen Kursverlusten aus. Der DAX weist zur Stunde ein Minus von 0,7% auf 11.527 Punkte aus. Der EUR-USD konnte die Preisregion bei 1,09 USD zurückgewinnen. Weiter abwärts geht es beim Goldpreis. Aktuell notiert das gelbe Edelmetall unterhalb der Marke bei 1.100 USD je Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.