DAX: Ukraine wieder im Fokus

17.07.2014 – 15:15 Uhr: Die Krise in der Ukraine spielte über Wochen hinweg an den internationalen Finanzmärkten keine wesentliche Rolle mehr. 

bg_data_1348111
Quelle: Bloomberg

Neue Sanktionen gegen Russland und ein möglicher Abschuss eines ukrainischen Kampfjets über dem Konfliktgebiet brachten das osteuropäische Land wieder zurück auf die globale Börsenbühne. Der deutsche Leitindex musste nach einem freundlichen Handel am Vortag heute den Rückzug antreten.

Die Konjunkturdaten in den Vereinigten Staaten fielen eher gemischt aus. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt scheint sich weiter zu erholen. Dagegen bauen die US-Bürger zurzeit weniger Eigenheime. In den USA ging die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend stark zurück. Allerdings war aber auch die Zahl der Baubeginne und Genehmigungen deutlich rückläufig.

Beim DAX streiten sich Bullen und Bären um die Unterstützung bei rund 9.800 Punkten. Diese Chartmarke wurde gestern zurückerobert. Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex leicht darunter. Schließt der DAX am Ende der heutigen bzw. der kommenden Börsensitzung darüber, könnte die technische Erholung fortgesetzt werden. Zulegen können auch der EUR-USD sowie der Goldpreis. Beide Assets hatten gestern Federn lassen müssen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.