DAX: Neuerlicher Stabilisierungsversuch

22.02.2016 – 09:30 Uhr: In der vergangenen Handelswoche verzeichnete der deutsche Leitindex das stärkste Plus in dem bislang recht traurigen Börsenjahr 2016.

bg_data_680021
Quelle: Bloomberg

Dennoch steht auf Jahressicht zurzeit ein Minus von rund 13% zu Buche. Die neue Woche fängt sehr gut an. Positive Vorgaben aus Asien und ein steigender Ölpreis bescheren den Anlegern Kurssteigerungen.

Charttechnik

Der DAX schloss am Freitag vergangener Woche knapp unterhalb der unteren Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 9.400 Punkten. Im Augenblick sieht es nach einer neuerlichen Rückkehr in den Trendkanal aus. Allerdings stellt sich nun der fallende exponentielle 38-Tage-Durchschnitt bei momentan 9.545 Zählern dem heimischen Börsenbarometer in den Weg. Die Glättungslinie gilt es zu bezwingen.

Asiatische Märkte

Der japanische Aktienmarkt ging mit einem Plus von 0,9% in die neue Woche. Ein Grund war die gute Stimmung auf dem chinesischen Handelsparkett. Der CSI 300 legte um mehr als 2% zu. Dafür wurde ein Personalwechsel in der Börsenaufsicht des Reichs der Mitte verantwortlich gemacht. Der bisherige Amtsinhaber Xiao Gang, wurde durch den bisherigen Verwaltungsratschef der Agricultural Bank of China, Liu Shiyu, ersetzt.

Der DAX kann mit einem Plus von rund 2% auf 9.540 Punkte überzeugen. Der EUR-USD sowie der Goldpreis verlieren an Wert.

 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.