DAX: Freundlicher Wochenauftakt

21.12.2015 – 09:45 Uhr: Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest zeigt sich der deutsche Leitindex von seiner freundlichen Seite.

bg_data_trader_892776
Quelle: Bloomberg

Dies könnte ein gelungener Start der von den Anlegern erhofften Jahresendrally sein.

Charttechnik

In der vergangenen Woche wurde das 61,8%-Fibonacci-Niveau bei 10.494 Punkten zurückerobert. Diese Chartmarke wurde auch prompt getestet. Allerdings endete die jüngste Gegenwehr an dem fallenden gewichteten 200-Tage-Durchschnitt. Zum Wochenauftakt nähert sich der DAX erneut der Glättungslinie bei aktuell 10.756 Zählern. Darüber hinaus warten im Tageschart die obere Trendkanallinie bei derzeit 10.840 Punkten sowie das 50%-Retracement bei 10.861 Zählern.

Konjunktur

In den kommenden Handelstagen ist die Zahl makroökonomischer Daten überschaubar. Neben dem US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) stehen noch Zahlen aus dem Immobiliensektor auf der Agenda. Traditionell ist das Handelsvolumen unmittelbar vor den Feiertagen rückläufig. Allmählich dürften sich die Marktteilnehmer in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub verabschieden.

Der DAX legt zur Stunde um 1,2% auf 10.734 Punkten zu. Der EUR-USD verharrt auch heute unterhalb der Marke bei 1,09 USD. Gold weist im Augenblick ein Plus von rund 0,7% auf 1.073 USD je Feinunze auf. Weiter abwärts geht es dagegen beim Rohölpreis.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.