DAX: Erste Brexit-Auswirkungen spürbar

20.07.2016 – 07:30 Uhr: An den europäischen Finanzmärkten war zuletzt das Brexit-Votum von Ende Juni in den Hintergrund getreten.

bg_chart_468939
Quelle: Bloomberg

Doch der Ausgang des Referendums in Großbritannien hat sich jüngst in den ZEW-Konjunkturerwartungen äußerst negativ niedergeschlagen. Der deutsche Leitindex schloss daraufhin in der gestrigen Handelssitzung unterhalb der psychologischen Marke bei 10.000 Punkten.

Ausblick

Die Konjunkturseite hat heute nicht allzu viel zu bieten. Dagegen nimmt die Berichtssaison dies- und jenseits des Atlantiks allmählich an Fahrt auf. In Europa werden SAPIberdrola sowie ASML ihre Quartalsberichte vorlegen. An der Wall Street dürften die Zahlen von American Express, InteleBay und Morgan Stanley mit Spannung erwartet werden.

Zur Stunde sehen wir den DAX mit 9.985 Punkten kaum verändert. Beim EUR-USD läuft erneut die Verteidigung der „runden“ Zahl bei 1,1000 USD. Gold rührt sich mit aktuell 1.331 USD nicht wesentlich von der Stelle.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.