DAX: Berichtssaison auf Hochtouren

05.08.2015 – 09:45 Uhr: Am Ende des Vortages gelang dem deutschen Börsenbarometer der Sprung in die Gewinnzone.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Damit konnte die jüngste Erholung fortgesetzt werden. Heute stehen einige kursrelevante Quartalsberichte heimischer Konzerne und Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an.

Charttechnik

Der DAX greift bereits zu Beginn der heutigen Handelssitzung erneut die Chartmarke bei etwa 11.460 Punkten an. Bei einem beherzten Sprung darüber könnten weitere Kursgewinne bis in den Bereich bei 11.700 Zählern winken.

Konjunktur

Die Berichtssaison in Deutschland läuft auf Hochtouren. Heute und morgen werden die DAX-Mitglieder Beiersdorf, Deutsche Post, adidas, Deutsche Telekom, Lanxess sowie der Versicherungskonzern Münchener Rück Einblick in ihren Zahlenwerke gewähren. Zudem wird mit Spannung der Arbeitsmarktbericht des privaten Anbieters ADP erwartet. Am Freitag folgen dann die offiziellen monatlichen Beschäftigungszahlen. Des Weiteren werden am heutigen Börsentag die Dienstleistungsindizes aus Italien, Frankreich und Deutschland sowie der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone im Terminkalender.

Der DAX notiert aktuell deutlich oberhalb der Preisregion bei 11.500 Punkten. Der EUR-USD hat sich von der psychologischen Marke bei 1,1000 USD nach unten entfernt. Auch Gold verliert momentan weiter an Wert.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.