DAX: Anleger warten auf den Donnerstag

18.07.2016 – 07:30 Uhr: Das Brexit-Votum von Ende Juni spielt an den europäischen Finanzmärkten zurzeit eine nur noch untergeordnete Rolle. 

bg_ecb_1273551
Quelle: Bloomberg

Vielmehr sind die Marktteilnehmer wieder zur Normalität zurückgekehrt. Auch auf dem Frankfurter Börsenparkett herrscht wieder gute Laune. Der DAX übersprang in der Vorwoche die psychologische Marke bei 10.000 Punkten. Spannend könnte es am Donnerstag werden. An diesem Tag steht die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank EZB ganz oben im Terminkalender. Zuletzt hatten Hoffnungen auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik die Aktienmärkte beflügelt.

Zur Stunde sehen wir den DAX weiter im Aufwind. Vorbörslich notiert das heimische Börsenbarometer knapp unterhalb der Marke bei 10.100 Zählern. Der EUR-USD konnte die Preisregion bei 1,11 USD nicht verteidigen, hält sich jedoch oberhalb der „runden“ Zahl bei 1,1000 USD auf. Gold verliert momentan rund 0,7% auf 1.328 USD je Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.