40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Anleger halten Pulver trocken

08.03.2017 – 07:30 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex rette sich am gestrigen Tag in die Gewinnzone.

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

Die Handelsspanne betrug gerade einmal fünfzig Punkte. Angesichts des EZB-Zinsentscheids am Donnerstag und des US-Arbeitsmarktberichts am Freitag halten sich die Marktteilnehmer mit Engagements zurück.

Ausblick

Am Freitag steht in den Vereinigten Staaten der offizielle Arbeitsmarktbericht ganz oben auf der Agenda. Erste Hinweise auf die Situation am US-amerikanischen Arbeitsmarkt könnten die heutigen ADP-Beschäftigungszahlen liefern. Hierzulande werden die DAX-Konzerne Adidas, Beiersdorf und Deutsche Post ihre Bilanzausweise präsentieren. Aus dem Nebenwertesektor gewähren Drägerwerk und Schaeffler Einblick in die Quartalsberichte.

Charttechnik

Der DAX kommt im Augenblick nicht weg vom Fleck. Kurzfristig sieht es nach einer Seitwärtsphase aus. Nach oben sollte das Jahreshoch bei 12.082 Punkten vom 1. März überwunden werden. Als Unterseite der momentanen Schiebezone fungiert die ehemalige Widerstandsbarriere bei 11.784/11.804 Zählern. Letztere Chartmarke wird durch den steigenden gewichteten 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 11.785 Punkten verstärkt.

Der Silberpreis hatte sich zuletzt auf den Weg gemacht, den seit dem vergangenen Jahr intakten Abwärtstrendkanal gen Norden zu verlassen. Dieses Vorhaben ist vorerst gescheitert. Das Edelmetall scheiterte an der oberen Abwärtstrendkanallinie bei momentan 18,26 USD. Daraufhin ging es abwärts. Aktuell streiten sich Angebot und Nachfrage um die gewichtete 40-Wochen-Durchschnittslinie bei 17,61 USD. Bei einem Wochenschlusskurs darunter müsste mit einem Preisrückgang bis zur alt belkannten Unterstützung bei 16,38/16,80 USD gerechnet werden.

Auch heute könnten die Marktakteure auf dem Frankfurter Börsenparkett an der Seitenlinie Platz nehmen. Vorbörslich sehen wir den DAX bei 11.935 Punkten, rund 0,3% im Minus.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.