40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Sorgen um Frexit

08.02.2017 – 07:20 Uhr (Werbemitteilung): Donald Trump, einer der derzeitigen Belastungsfaktoren an den Börsen, ist in der gestrigen Handelssitzung ein wenig in den Hintergrund getreten.

bg_german_stock_exchange_1369831
Quelle: Bloomberg

Vielmehr machen sich die Anleger Sorgen hinsichtlich der Wahlen in Frankreich im April. Vor allem das Abschneiden der eurokritischen rechtspopulistischen Partei Front National verunsichert im Augenblick die Marktteilnehmer. Politische Ängste Hin oder Her, dem deutschen Leitindex gelang am Vortag die Rückkehr in die Gewinnzone. Rückendeckung gab es von einem schwächelnden Euro zum US-Dollar.

Ausblick

Kursrelevante Konjunkturdaten stehen heute nicht im Terminkalender. Auf der Unternehmensseite werden Rio Tinto sowie GlaxoSmithKline und hierzulande die Nebenwerte Grenke und Osram ihre Quartalsberichte präsentieren.

Charttechnik

Gestern wurde die Unterstützungszone bei 11.401/11.484 Zählern punktegenau erreicht. Von dieser Chartmarke konnte sich der DAX nach oben entfernen. Die Schiebezone bei 11.646/11.696 Punkten könnte nun angesteuert werden. Darüber wäre die derzeitige technische Korrektur beendet. Die waagerechte Widerstandslinie bei rund 11.784/11.804 Zählern wäre dann erneut die Anlaufstelle.

Beim Euro tobt momentan die Schlacht um die Unterstützung bei 1,07 USD. Ein signifikanter Schlusskurs darunter hätte das Ende der Gegenbewegung zur Folge. In diesem Fall könnte es weiter abwärts bis zur nächsten charttechnischen Verteidigungslinie bei 1,0461 USD gehen.

Charttechnisch interessant sieht es derzeit auch beim Goldpreis aus. Das Edelmetall hat Probleme, den gewichteten 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 1.232 USD zu überwinden. Gelingt dies nicht, könnte es wieder gen Süden gehen. Mögliche Unterstützungen sind dann das überwundene Zwischenhoch bei 1.220 USD vom 23. Januar 2017 und anschließend die untere Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 1.206 USD

Zur Stunde sehen wir den DAX bei 11.559 Punkten, leicht oberhalb des Vortagesschlusskurses. Euro und Gold geben aktuell minimal nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.