DAX zeigt Stärke

02.01.2017 – 15:00 Uhr (Werbemitteilung): Nach einem zuerst schwachen Handelsauftakt hat der deutsche Leitindex den Sprung in die Gewinnzone geschafft.

bg_german_stock_exchange_1418457
Quelle: Bloomberg

Und dieses Kursplus kann der DAX dank eines rückläufigen Euro zum US-Dollar sowie starker Konjunkturdaten aus Italien behaupten. Auch charttechnisch ist die heutige erfreuliche Entwicklung positiv zu werten. Feiertagsbedingt hatte sich das heimische Börsenbarometer vor und nach den Weihnachtstagen kaum von der Stelle bewegt. Nun scheint der Ausbruch aus der jüngsten Seitwärtsphase zu gelingen. In diesem Fall könnte die Reise bis in den Bereich bei rund 11.800 Punkten fortgesetzt werden.

Der DAX weist zur Stunde ein Plus von rund 1% auf 11.580 Zählern auf. Der Euro verliert aktuell 0,5% auf 1,0465 USD und nähert sich erneut der zuletzt zurückgewonnenen Unterstützung bei 1,0461 USD. Der Ölpreis der Sorte WTI versucht momentan, den Widerstand bei 54,10 USD zu bezwingen. Gelingt dies auf Schlusskursbasis, könnte das schwarze Gold bis in den Bereich bei etwa 59,00 USD vorstoßen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.