DAX: Eher lustlos ins Wochenende

25.11.2016 – 07:30 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex konnte gestern ein kleines Kursplus verzeichnen.

bg_frankfurt_financial_district_1530935

Allerdings kommt der DAX nicht so recht voran. Das Referendum in Italien sowie die Bundespräsidentschaftswahl in Österreich sorgen derzeit für Unsicherheiten. Europäische und heimische Dividendenpapiere scheinen vor allem bei US-amerikanischen Investoren derzeit nicht allzu beliebt zu sein. Zumal beim DAX die Oberseite der Seitwärtsphase bei 10.800 Punkten immer noch einen Vormarsch gen Norden verhindert.

Kurz vor dem Wochenende stehen keine nennenswerten Termine im Kalender. Somit dürfte es heute an wesentlichen Impulse fehlen. Wir sehen das heimische Börsenbarometer vorbörslich bei 10.680 Punkten, leicht unter dem Schlusskurs des Vortages. Der Euro wird unterhalb der Marke bei 1,06 USD gehandelt. Beim Goldpreis streiten sich Bullen und Bären weiterhin um die charttechnische Unterstützung bei 1.180 USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.