S&P 500 arbeitet am Ausbruch

12.07.2016 – 15:30 Uhr: Von dem Brexit-Schock ist an der Wall Street nicht mehr viel zu spüren.

bg_us_trader_1465267
Quelle: Bloomberg

Ganz im Gegenteil. Der marktbreite S&P 500 konnte jüngst sogar ein neues historisches Hoch erklimmen. Charttechnisch betrachtet könnte die Ampel bereits in Kürze auf Grün springen.

Der aus dem Jahr 2015 stammende Abwärtstrend leistete bis vor kurzem vehement Widerstand. Nun wurde dieser Chartmarke signifikant nach oben durchbrochen. Der S&P 500 hat eine weitere wichtige Barriere erreicht bzw. bereits leicht überwunden. Die Rede ist von den historischen Rekordständen bei 2.120/2.137 Punkten, die auch gleichzeitig die obere Begrenzung der Schiebezone darstellen.

Zurzeit notiert der US-Index darüber. Allerdings sollte ein Wochenschlusskurs oberhalb des besagten Bereichs abgewartet werden. Das charttechnische Kursziel lässt sich auf zwei Arten berechnen. Zum einen kann die Höhe der Preisspanne herangezogen werden. In diesem Fall bestünde weiteres Aufwärtspotenzial bis 2.465 Zählern. Zum anderen errechnet sich, unter Berücksichtigung der genannten Schiebezone, mit Hilfe der Fibonacci-Methode (161,8%-Retracement) ein Kursziel von 2.340 Punkten.

Wie bereits erwähnt, ist der Ausbruch noch nicht gelungen. Ein Scheitern und somit ein Rückzug gen Süden ist daher möglich. In diesem Fall müsste sich die eroberte Abwärtstrendlinie bei aktuell 2.094 Zählern einem Test unterziehen. Die nächste Unterstützung liegt im Wochenchart bei momentan 2.045 Punkten in Form der gewichteten 40-Wochen-Durchschnittslinie.

S&P 500 auf Wochenbasis

S&P_071216
Quelle: IG Handelsplattform

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.