DAX: EZB-Sitzung im Fokus

07.03.2016 – 09:40 Uhr: Am Ende der neuen Handelswoche (Donnerstag) dürfte die EZB-Sitzung im Mittelpunkt des Interesses stehen.

bg_euro mario draghi
Quelle: Bloomberg

Allgemein wird damit gerechnet, dass der oberste Währungshüter der Eurozone, Mario Draghi, die Geldpolitik weiter lockern wird. Daher ist der Erwartungsdruck recht groß. Bleibt die Europäische Zentralbank hinter den Markterwartungen zurück, könnte es auf dem Frankfurter Börsenparkett ziemlich ungemütlich werden. Im Vorfeld dieses wichtigen Termins halten sich die Anleger hierzulande heute zurück. Auch weil die US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag vergangener Woche die Marktteilnehmer recht verwirrt ins Wochenende geschickt haben. Zwar wurden in den Vereinigten Staaten im Februar deutlich mehr neue Arbeitsstellen geschaffen als geschätzt, die Stundenlöhne waren jedoch rückläufig. Aus diesem Grund wird eine weitere Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed zurzeit eher in Frage gestellt.

Der DAX verliert zur Stunde um 0,9% auf 9.728 Punkte. Der EUR-USD versucht momentan, die Marke bei 1,1000 USD zu überwinden. Gold gewinnt an Wert und steigt um 0,5% auf 1.265 USD je Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.