40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Fed kann für Ruhe sorgen

15.12.2015 – 16:15 Uhr: Heute sind an der deutschen Börse die Bullen los, nachdem diese gestern noch vom Parkett getrieben wurden.

bg_bull 3
Quelle: Bloomberg

Die Nervosität im Vorfeld des Offenmarkt-auschusses der US-Notenbank ist derzeit recht groß. Allerdings rechnet die Mehrheit der Marktteilnehmer mit einer Zinserhöhung. Die Fed-Chefin könnte bei der anschließenden Rede die Finanzmärkte beruhigen. Vor allem Aussagen über künftige moderate Leitzinserhöhungen dürften mit Wohlgefallen aufgenommen werden.  

Charttechnik

In dem gestrigen Ausverkauf geriet die mittelfristige Aufwärtstrendlinie in ernsthafte Gefahr. Der DAX schloss zwar knapp darunter, ein signifikanter Trendbruch blieb jedoch aus. Heute notiert das heimische Börsenbarometer wieder deutlich oberhalb der genannten Chartmarke bei momentan 10.190 Punkten. Dieser charttechnische Zustand sollte nach Möglichkeit auf Schlusskursbasis bestätigt werden. Erholungspotenzial bestünde dann bis zum 61,8%-Fibonacci-Niveau bei rund 10.500 Zählern. Anschließend wäre der fallende gewichtete 200-Tage-Durchschnitt bei momentan 10.773 Punkten das nächste mögliche Ziel.

Konjunktur

Die deutschen ZEW-Konjunkturerwartungen fielen freundlich aus. Demnach sind die Finanzmarktteilnehmer hierzulande weiterhin positiv gestimmt. Der zugrunde liegende Indikator stieg zuletzt um 5,7 Punkte auf nunmehr 16,1 Zähler. Die Marktprognose lag bei 15,0 Punkten.

Ebenfalls besser als erwartet war der New York Empire State Index. Mit -4,59 wurde die allgemeine Schätzung von -0,6 deutlich übertroffen. Der Kern-Verbraucherpreisindex traf mit 2,0 Zählern punktgenau die Markterwartung.

Der DAX baut seine Kursgewinne im späten Handel weiter aus und notiert aktuell wieder oberhalb der Marke bei 10.400 Punkten. Der EUR-USD schafft es im Augenblick nicht, die psychologische Preisregion nachhaltig zu überwinden. Gold kann leicht um 0,3% auf 1.063 USD je Feinunze zulegen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.