DAX vor charttechnischem Bollwerk

10.11.2015 – 15:45 Uhr: Am gestrigen Börsentag haben die heimischen Anleger Gewinne realisiert.

bg_data_1348111
Quelle: Bloomberg

Nach den deutlichen Kurssteigerungen in jüngster Zeit keine allzu große Überraschung. Zumal sich die „runde“ Zahl bei 11.000 Punkten weiterhin als zäher Widerstand erweist.

Charttechnik

Der fallende gewichtete 200-Tage-Durchschnitt bei 10.826 Punkten, das 50%-Fibonacci-Retracement bei 10.861 Zählern, die psychologische Marke bei 11.000 Punkten sowie die obere Abwärtstrendkanallinie bei 11.070 Zählern bilden auf Tagesbasis einen betonharten Kreuzwiderstand. Des Weiteren stellen sich die einfache 200-Tage-Glättungslinie bei aktuell 11.096 Punkten und das 38,2%-Retracement bei 11.224 Zählern dem DAX in den Weg. Diese Hürden gilt es nachhaltig zu überwinden.

Ausblick

Der Terminkalender hat hinsichtlich Konjunkturdaten heute nicht viel zu bieten. Erst kurz vor dem Wochenende könnte es ein wenig interessanter werden. Dann stehen die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Einzelhandelsumsätze sowie die Verbraucherstimmung der Universität Michigan zur Veröffentlichung an. In der morgigen Handelssitzung werden die DAX-Konzerne E.on, Deutsche Post und Henkel ihre Quartalsberichte präsentieren.

An dem heutigen nachrichtenarmen Handelstag haben die Investoren auf dem Frankfurter Börsenparkett zuerst den Verkaufsknopf gedrückt. Im späten Tagesverlauf ist der DAX in die Gewinnzone zurückgekehrt. Abwärts geht es beim EUR-USD. Zur Stunde notiert die Gemeinschaftswährung unterhalb der Preisregion bei 1,07 USD. Auch der Goldpreis orientiert sich gen Süden. Die Verlaufstiefs bei 1.081/1.077 USD rücken in greifbare Nähe.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.