DAX: Goldener Börsenherbst

30.10.2015 – 15:30 Uhr: In wenigen Stunden endet der letzte Handelstag im Börsenmonat Oktober.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Bereits jetzt kann dem deutschen Leitindex eine sehr erfreuliche Performance bescheinigt werden. Bislang steht ein Kursplus von mehr als 10% zu Buche. Unterstützung hat der DAX in den vergangenen Wochen von den Notenbanken erhalten. Saisonal betrachtet könnten nach einem goldenen Oktober ein ebenfalls starker November und ein noch besserer Dezember folgen.

Charttechnik

Der Kreuzwiderstand, bestehend aus der fallenden gewichteten 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 10.839 Punkten sowie dem 50%-Fibonacci-Retracement bei 10.861 Zählern, stellt sich dem DAX in den Weg. Korrekturpotenzial bestünde bis zum 61,8%-Retracement bei 10.495 Punkten.

Ausblick

Die Berichtssaison hierzulande geht auch in der kommenden Woche in die nächste Runde. Mit Commerzbank, BMW, Beiersdorf, HeidelbergCement, Deutsche Telekom, adidas und den Versicherungskonzernen Münchener Rück und Allianz werden acht DAX-Mitglieder ihre Quartalsberichte vorlegen.

Auch der Konjunktur-Terminkalender ist prall gefüllt. Im Mittelpunkt des Interesses dürften in der nächsten Handelswoche die Beschäftigungszahlen in den Vereinigten Staaten stehen. Am Freitag wird der monatliche Arbeitsmarktbericht veröffentlicht. Zurzeit werden 180 Tsd neue Jobs im September erwartet, nach 142 Tsd. im Vormonat. Die Arbeitslosenquote könnte Experten zufolge unverändert bei 5,1% liegen.

Der DAX taucht zur Stunde um 0,2% auf 10.775 Punkten ab. Beim EUR-USD versuchen im Augenblick die Euro-Optimisten die Rückeroberung der psychologischen Marke bei 1,1000 USD. Auf dem Weg gen Süden befindet sich der Goldpreis. Zuletzt war der Versuch gescheitert, den Widerstand bei 1.180 USD zu bezwingen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.