Dax schwächelt – Automobilsektor zieht runter

28.09.2015 - 11:09 Uhr: Zum Wochenauftakt findet sich der deutsche Leitindex erstmal hinter roten Vorzeichen wieder.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Im frühen Handel lastet ein abermals nachgebender Automobilsektor auf dem Kursgeschehen. Die momentane Verliererliste wird dann auch von VW, Daimler, BMW und Continental angeführt. Für große Unsicherheit sorgt nach wie vor der von Volkswagen ausgelöste Skandal um manipulierte Abgaswerte.

Als weiterer Belastungsfaktor sind schwache Konjunkturdaten aus den dem Reich der Mitte anzuführen. So sieht sich die chinesische Industrie mit einem mehr als deutlichen Gewinnrückgang konfrontiert. Der Gewinn des chinesischen Industriesektors fiel auf Jahressicht zum dritten Mal hintereinander. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der Rückgang bei 8,8 Prozent. Entsprechend schwach fallen die Vorgaben u.a. aus Japan aus. Der Nikkei verliert zum Handelsschluss rund 1,3 Prozent.  

Angesichts wichtiger Konjunkturdaten, die im Wochenverlauf aus dem Fernen Osten sowie den Vereinigten Staaten zur Veröffentlichung anstehen, dürften die Marktteilnehmer bis zur Wochenmitte noch zurückhaltend agieren. Im Fokus der Händler stehen am Mittwoch Industriedaten aus Japan und am Donnerstag der Caixin-Einkaufsmanager-Index für China. Am Freitag wartet schließlich der monatliche US-Arbeitsmarktbericht auf die Marktakteure.

Zur Stunde notiert der Dax bei 9.567 Punkten 1,2 Prozent leichter. Der Euro gibt 0,1 Prozent auf derzeit 1,1181 US-Dollar nach. Gold verbilligt sich indes um 0,7 Prozent auf 1.138 US-Dollar pro Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.