Dax fällt unter 9.400 - Abgas-Manipulation zieht Kreise

24.09.2015 - 15:52 Uhr: Der massiv unter Druck stehende Automobilsektor sorgt am Donnerstag für ein neuerliches Abschlagsfestival am deutschen Aktienmarkt.

bg_bmw_1419985
Quelle: Bloomberg

Neben Volkswagen stehen jetzt auch die bayrischen Motorenwerke unter Verdacht, ihre motoreigenen Abgaswerte manipuliert zu haben. In der Folge rutschen BMW-Titel in der Spitze bis zu 8 Prozent ins Minus. In diesem Sog werden auch Daimler-Aktien gegeben, während sich eine erste preisliche Gegenreaktion bei VW-Titeln nahezu komplett wieder in Luft auflöst.

Zuvor standen die Zeichen auf Erholung. Nach einem besser als erwartet ausgefallenen Ifo-Geschäftsklimaindex lugte der Dax noch über die Marke von 9.700 Zählern. Am späten Nachmittag hat das heimische Börsenbarometer nun Mühe und Not, die 9.400 Punkte zu behaupten.

Zu den angeschlagenen Autobauern, die inklusive Zulieferer einen signifikanten Teil an Deutschlands Wirtschaft repräsentieren, gesellen sich auch am Dienstag wieder Sorgen um die globale Konjunktur. Abermals schwache Konjunkturdaten aus dem Reich der Mitte forcieren den Zweifel an den Wachstumszielen im Reich der Mitte. Chinas Volkswirtschaft ist bis dato eine der maßgeblichen Triebfedern der Weltkonjunktur.

Forciert wird die aktuell zu beobachtende Talfahrt von einer extrem schwach startenden Wallstreet. DowJones, S&P und Nasdaq notieren allesamt hinter dunkelroten Vorzeichen.

Zur Stunde weitet der Dax seine Verluste nochmals aus. Bei 9.382 Punkten weist das heimische Börsenbarometer ein Minus von 2,4 Prozent aus. Der Euro gewinnt dagegen 0,7 Prozent auf derzeit 1,1264 US-Dollar zu. Gold kann ebenfalls kräftig zulegen und zeigt bei momentan 1.152 US-Dollar je Feinunze einen stattlichen Aufschlag von 2,0 Prozent.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.