40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax in der Rutsche – Keine Unterstützung von der Wallstreet

22.09.2015 - 16:47 Uhr: Ausgelöst von der Abgas-Manipulation durch VW beginnt nach dem Wolfsburger Konzern und dem heimischen Automobilsektor nun der komplette deutsche Aktienmarkt abzurutschen.

bg_wall_street_958652
Quelle: Bloomberg

Innerhalb eines Tages unterschreitet der Dax die Kursmarken von 9.900, 9.800 und 9.700 Zählern und kann sich zur Stunde erst oberhalb von 9.600 Punkten stabilisieren.

Auch auf der anderen Seite des Atlantiks stehen die Börsenampeln auf Rot. Angesichts denkbar schlechter Vorgaben aus der alten Welt dominiert auch an der Wallstreet der Verkaufs-Button. Schützenhilfe aus den Vereinigten Staaten ist zur Stunde also nicht zu erwarten.

In Folge des nachhaltigen Bruchs der technisch signifikanten Support-Region knapp unterhalb von 10.000 Punkten, ergibt sich nun weiteres Abwärtspotential bis in den Bereich von 9.340 Zählern. In dieser Kursregion findet sich das jüngste Korrekturtief aus dem Monat August, die zugleich auch die Auflagezone der Konsolidierungsphase Ende 2014 repräsentiert.

Sollte es dem deutschen Börsenbarometer gelingen, spätestens in diesem Bereich ein zweites Standbein auszubilden, sähe das Fundament für eine Erholungsbewegung im abschließenden Jahresquartal, zumindest aus charttechnischer Perspektive, nicht so schlecht aus.

Die momentan zu beobachtende, zweite Korrekturwelle schickt sich derweil an die Marke von 9.600 Zählern zu durchbrechen. Bei 9.582 Punkten verliert der Dax derzeit 3,7 Prozent. Der Euro zeigt bei aktuell 1,1139 US-Dollar ein Minus von 0,4 Prozent. Gold verbilligt sich indes um 0,9 Prozent auf momentan 1.123 US-Dollar pro Feinunze.

DEM_Daxchart22092015
Quelle: IG Handelsplattform

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.