40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax vor Richtungsentscheid – Technische Gegenbewegung oder nachhaltige Erholung?

05.05.2015 - 10:14 Uhr: Der deutsche Aktienindex präsentiert sich im frühen Handel hinter roten Vorzeichen. Damit muss das heimische Börsenbarometer der gestrigen Erholungsbewegung zumindest vorerst seinen Tribut zollen.

bg_chart_468939
Quelle: Bloomberg

Am Montag hatte der Dax ein Plus von knapp 1,5 Prozent verbuchen können, nachdem er in der Vorwoche die Marke von 12.000 Zählern um mehr als 600 Punkte gen Süden verlassen hatte. Das bisherige Korrekturtief wurde bei rund 11.350 Punkten markiert.

Bleibt nun die Frage, ob es sich bei dem gestrigen Rebound lediglich um eine technische Gegenreaktion handelt und das vorläufige Erholungspotential bereits ausgeschöpft ist! Profitieren konnte der deutsche Aktienmarkt vor allem von einem wieder, wenn auch nur moderat nachgebenden Euro. Gerade die temporäre Aufwertung der europäischen Einheitswährung zum Greenback hatte den Dax zuletzt erheblich unter Druck gesetzt.

Im Falle neuerlich aufkommenden Abgabedrucks und einer Forcierung der jüngsten Abwärtsbewegung repräsentiert die obere Begrenzung der ehemaligen Schiebezone aus Januar/Februar zwischen 10.600 und 11.000 Dax-Punkten eine potentielle charttechnische Auflagezone.

Sollten wir dagegen vor einer nachhaltigen Erholung stehen, bestünde aus charttechnischer Perspektive Potenzial bis in den Bereich bei 11.861/11.853 Zählern. Nach Überwindung dieser Widerstandszone wäre dann wiederum die vor allem psychologisch signifikante, runde Zahl von 12.000 Punkten das Ziel.

Zur Stunde dreht der Dax bereits wieder in die Gewinnzone und notiert bei 11.973 Punkten 0,1 Prozent fester. Der Euro gibt 0,5 Prozent auf 1,1092 US-Dollar nach. Die Feinunze Gold präsentiert bei momentan 1.200 US-Dollar ein Plus von 0,1 Prozent pro Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.