Dax schwächelt – Kleiner Verfall und US-Konjunkturdaten im Fokus

17.04.2015 - 10:47 Uhr: Der deutsche Aktienindex kann sich nach einem abermaligen Rücksetzer im frühen Handel erholen und zunächst wieder festes Terrain sondieren.

bg_us stocks earnings season 2
Quelle: Bloomberg

Zuvor hatte er bis auf 11.914 Punkte nachgegeben. Nicht wenige Marktteilnehmer dürften Kursstände unterhalb von 12.000 Zählern als Chance begreifen, um noch einmal einen etwas günstigeren Einstieg zu finden. Bereits gestern hatten Gewinnmitnahmen den Dax knapp unterhalb dieser Marke gedrückt. Vor allem Spekulationen um einen scheinbar kaum noch abzuwendenden Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone fungierten dabei als Belastungsfaktor.

Das heimische Börsenbarometer hat damit wieder in die jüngste Konsolidierungsrange zwischen 11.800 und 12.200 Punkte zurückgefunden. Für besagte, breitgefächerte Preisspanne gilt es nun ihren Charakter als charttechnische Supportzone unter Beweis zu stellen. 

Am heutigen Tag steht unter anderem der sogenannte kleine Verfall im Blickpunkt, innerhalb dessen Optionen auf Indizes und Aktien auslaufen. Zudem stehen europäische Inflationsdaten auf der Agenda. Selbiges gilt auch für die Vereinigten Staaten, wo darüber hinaus der Frühindikatoren-Index für den Monat März sowie die von der Universität Michigan ermittelte Verbraucherstimmung veröffentlicht werden. Erwähnte US-Daten werden wieder mit Argusaugen auf ihre Auswirkungen hinsichtlich des Zeitpunktes der anstehenden Zinswende abgeklopft werden.

Zur Stunde dreht der Dax wieder in die Verlustzone und notiert bei 11.987 Punkten 0,1 Prozent schwächer. Der Euro kann dagegen 0,4 Prozent auf 1,0810 US-Dollar zulegen. Die Feinunze Gold verteuert sich momentan um 0,5 Prozent auf 1.204 US-Dollar je Feinunze 0,4 Prozent fester.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.