Dax auf der Überholspur - 12.000 Punkte zurückerobert

30.03.2015 - 11:17 Uhr: Freundliche Vorgaben aus den USA und Fernost sorgen für einen fulminanten Wochenauftakt am deutschen Aktienmarkt und schieben den Dax bereits im frühen Handel über die Marke von 12.000 Punkten.

bg_euro_coin_674594
Quelle: Bloomberg

Auch den jüngsten Rücksetzer haben wieder zahlreiche, bis dato noch nicht investierte Nachzügler genutzt, um bei Unternehmenstiteln zuzugreifen. Selbst wenn die aktuellen Preisniveaus ambitioniert erscheinen, spricht im großen Bild einiges dafür, dass das Kurspotential noch nicht ausgeschöpft ist.

Ein niedriger Ölpreis nebst schwachem Euro sowie die monatliche Liquiditätschwemme der EZB gepaart mit einem Leitzins auf Rekordtief spielen gerade heimischen exportorientierten Substanz- und Dividendentiteln in die Hände. Angesichts des zinsbedingten Anlagenotstandes fließt das Kapital weiterhin in die renditeträchtigsten Investmenthäfen. Kurz- bis mittelfristig sollten jedoch auch diverse potentielle Belastungsfaktoren berücksichtigt werden, die zu erhöhten Volatilitätsschüben führen können. Neben dem möglichen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone, sei es über einen Grexit oder via Greccident, sind dies auch geopolitische Eskalationsrisiken in der Ukraine und dem Nahen Osten.

Am Montag stehen vor allem Konjunkturdaten aus Europa und den Vereinigten Staaten im Blickpunkt. Während in der alten Welt der Geschäftklimaindex, die Wirtschaftsstimmung sowie die Inflationsentwicklung jeweils für den Monat März in den Fokus rücken, werden auf der anderen Seite des Atlantiks die persönlichen Einkommen und Ausgaben sowie die anstehenden Hausverkäufe jeweils für Februar veröffentlicht.

Zur Stunde notiert der deutsche Aktienindex bei 12.027 Punkten 1,3 Prozent fester. Der Euro zeigt bei 1,0866 US-Dollar ein Minus von 0,2 Prozent. Gold verbilligt sich indes um 0,7 Prozent auf knapp 1.191 US-Dollar pro Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.