40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Trotz positivem ZEW- Index – Dax weiterhin im Minus

Trotz positiver Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone notiert der deutsche Leitindex auch am nachmittäglichen Handel (16:00 Uhr) mit 0,7 Prozent im Minus und notiert bei derzeit 10.850 Punkten.

bg_chart_468939
Quelle: Bloomberg

Wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung um 11:00 Uhr veröffentlichte, quotiert der ZEW- Konjunkturindex für Deutschland bei 53,0 Zählern und konnte somit 4,6 Punkte zulegen. Ebenfalls verbessert zeigten sich die Konjunkturdaten für die Eurozone. Im Vergleich zum Vormonat kletterte der Index um 7,5 Zähler auf 52,7.

Den guten Vorgaben zum Trotz zeigen sich die Anleger an den hiesigen Finanzmärkten weiter skeptisch. Zu groß scheint der Respekt vor den laufenden Verhandlungen zwischen den Euro-Ländern und Griechenland zu sein. Nachdem die ersten Runden ohne jegliche Einigung beendet wurden, setzten die Verhandlungspartner Hellas nur ein Ultimatum bis Ende dieser Woche. Ein möglicher Grexit, also ein Ausschluss Griechenlands aus der Eurozone scheint demnach weiter Formen anzunehmen.

Nachdem die US-amerikanischen Börsen nach dem gestrigen “ Presidents-Day“ heute wieder Ihre Tore öffneten, zeigen sich diese ebenfalls beeindruckt in Hinsicht auf die derzeitig vorliegenden Konfliktsituation innerhalb der Eurozone. So notiert der DowJones-Index zur Stunde 0,3 Prozent schwächer bei 17.973 Punkten. Der S&P500 verliert gleichfalls 0,3 Prozent und fällt auf 2.090 Zähler. Ein Indiz für eine baldige Einigung zwischen der EU und Griechenland könnte der momentane Kursaufschlag in der europäischen Gemeinschaftswährung sein. Diese verteuert sich aktuell um 0,4 Prozent auf 1,3191 US-Dollar.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.