Dax mit neuem Mut – Minsker Abkommen treibt an

12.02.2015 - 10:57 Uhr: Nach einem zunächst kaum veränderten Handelsauftakt erhält der Dax frischen Rückenwind aus Minsk, wo nach einem nächtlichen Verhandlungsmarathon offenbar ein Friedensabkommen zwischen der Ukraine und den russischstämmigen Separatisten erzielt werden konnte. So soll ab dem 15. Februar eine Waffenruhe beginnen im Zuge dessen auch schwere Waffen abgezogen werden sollen.

bg_russia ukraine 260814
Quelle: Bloomberg

In der Folge kann der Dax am späten Vormittag kräftig zulegen und zwischenzeitlich die Marke von 10.900 Punkten zurückerobern. Dagegen konnten die Euro-Finanzmister in Brüssel keine Einigung mit Griechenland erzielen. Weitere Verhandlungen wurden nun auf den kommenden Montag vertagt.

Neben der Berichtssaison auf Unternehmensseite stehen am Donnerstag vor allem Konjunkturdaten im Blickpunkt. Den Anfang um 11:00 Uhr machen der Ifo-Weltwirtschaftklima-Index für das erste Quartal 2015 sowie die Industrieproduktion innerhalb der Euro-Zone für den Monat Dezember. Am Nachmittag rücken dagegen die Vereinigten Staaten in den Fokus, wo die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Einzelhandelsumsätze für Januar sowie die Lagerbestände für den Monat Dezember zur Veröffentlichung anstehen.

Zur Stunde gewinnt der Dax 1,2 Prozent auf 10.882 Punkte. Der Euro zeigt sich bei 1,1336 US-Dollar noch kaum verändert. Gold verteuert sich wiederum um 0,6 Prozent auf aktuell 1.225 US-Dollar pro Unze.         

 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.