40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX im Korrekturmodus

09.02.2015 – 15:30 Uhr: Der deutsche Leitindex hat die seit dem 6. Januar andauernde Kletterpartie erst einmal unterbrochen.

bg_tsipras_greece_ 1570273
Quelle: Bloomberg

Das Hin und Her der griechischen Regierung hinsichtlich des Schuldenschnitts sowie die verschärfte Lage in der Ostukraine waren der Startschuss für die derzeitige Konsolidierung. Allerdings könnten die Marktteilnehmer, die den fahrenden Börsenzug verpasst haben, die Korrektur zum Einstieg nutzen.

Charttechnik

Der DAX befindet sich auf Tagesbasis in einer Korrekturbewegung. Auf dieser Zeitebene liegen bei 10.608, 10.372 und 10.182 Punkten drei Fibonacci-Retracements, die als Unterstützungen fungieren. Im schlimmsten Fall könnte es zu einem Test der ehemaligen Widerstandsbarriere bei 10.000/10.113 Zählern kommen.

Alexis Tsipras verärgert Brüssel

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras und der Finanzminister Yanis Varoufakis hatten auf ihren Antrittsbesuchen in mehreren großen europäischen Hauptstädten Kompromissbereitschaft hinsichtlich des von Athen geforderten Schuldenschnitts gezeigt. Doch die Charme-Offensive war nicht von langer Dauer. Am Sonntag hatte der neue Ministerpräsident Alexis Tsipras eine Verlängerung des EU-Rettungsprogramms abgelehnt. Damit befindet sich Athen wieder auf Konfrontationskurs mit der Europäischen Kommission in Brüssel. Auch die Finanzmärkte zeigten sich davon nicht allzu sehr erfreut.

EUR-USD und GBP-USD beenden Erholung

Sowohl der EUR-USD als auch das Währungspaar GBP-USD haben ihre technische Erholung eingestellt. Die europäische Gemeinschaftswährung war zuletzt an der Widerstandsbarriere bei 1,1540/1,1460 USD gescheitert. Das britische Pfund gegenüber dem US-Dollar konnte den Kreuzwiderstand bei 1,5319/1,5324 USD nicht bezwingen.

Der DAX notiert zur Stunde mit 10.637 Punkten um rund 2% im Minus. Ebenfalls unter Druck ist der EUR-USD. Das Währungspaar verliert aktuell 0,2% an Wert. Ein wenig stärker zeigt sich der Goldpreis. Allerdings notiert das Edelmetall unterhalb der Unterstützung bei 1.267/1.276 USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.