40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX blendet Belastungsfaktoren aus

08.01.2015 – 09:45 Uhr: Der deutsche Leitindex beendete die gestrige Handelssitzung mit einem doch recht ordentlichen Plus. Zeitweise sah es jedoch danach aus, als könnten die Kursgewinne wie am Vortag nicht verteidigt werden.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Die Belastungsfaktoren, die zuletzt den DAX gedrückt hatten, werden heute weitgehend ausgeblendet. Der starke Ölpreisrückgang konnte vorerst aufgehalten werden. Es muss sich jedoch noch herausstellen, ob dies der Beginn einer technischen Gegenbewegung ist. Die Notierungen des „schwarzen Goldes“ hatten zuletzt zu schnell und vor allem zu viel an Wert verloren. Auch Griechenland ist vorerst kein zentrales Thema an den Finanzmärkten. Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich zuversichtlich über den Verbleib des südeuropäischen Staates in der Eurozone.

Die Marktteilnehmer warten mit Spannung auf die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag. Die Zahlen des privaten Datendienstleisters ADP fielen deutlich besser aus als erwartet. Das jüngste Sitzungsprotokoll der Notenbank Fed barg dagegen keine Überraschungen. Eine Leitzinserhöhung wird es wohl voraussichtlich nicht vor Ende April geben.

Der DAX notiert zur Stunde mit 9.644 Punkten um 1,5% über den Notierungen des Vortages. Die Talfahrt bei der europäischen Gemeinschaftswährung geht dagegen weiter. Der EUR-USD liegt aktuell mit 1,1817 USD um rund 0,2% im Minus. Ebenfalls schwächer zeigt sich heute der Goldpreis

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.